Scheidung statt Familie

Recklinghausen, 22. Juni 1997
Bis kurz vor meinem 1. Hochzeitstag wähnte ich mich noch im Glück. Jetzt steht mir die Scheidung ins Haus. Das ist ein ganz schöner Hammer. Wer Tips für mich hat oder mich trösten will, schreibt mir am besten eine kurze Mail.

Recklinghausen, im Juli 1997
Im Internet habe ich eine prima Anlaufstelle (MOMO) gefunden, wo ich meine Probleme diskutieren und loswerden konnte. Meine Freunde im echten Leben stehen auch zu mir und helfen mir sehr, mich wieder zu fangen. Es ist unglaublich schwer, dieses Schicksal zu verstehen.

Recklinghausen im August
Ich hab die Scheidung eingereicht. Eine Frau, die mich so kurz nach der Hochzeit so schnell fallen lassen kann, ist nicht die Frau, mit der ich alt werden möchte. Da ich in meinem (ehemaligen) Glücksgefühl natürlich nicht an einen Ehevertrag gedacht habe, habe ich zusätzlich noch Panik, daß ich anschließend Unterhalt zahlen kann. Meine Rechtsanwältin kann mich aber beruhigen.

Dortmund, 3. Oktober 1997
Endlich umgezogen im neuen Heim. Jetzt erinnert nicht die ganze Umgebung ständig an Antje. Ich hab eine wunderschöne Wohnung im Dortmunder Süden (Wichlinghofen).

Dortmund, 8. Januar 1998
Das Amtsgericht Recklinghausen hat die Verhandlung für den 28. Januar angesetzt. Ich kann es kaum erwarten. Andererseits kann ich es immer nicht ganz fassen, wie schnell und problemlos mich die gleiche Frau fallenlässt, die mir vor noch nicht zwei Jahren vor einer vollen Kirche und ihrem versammelten Kindergarten ewige Treue ("Ich will Dich lieben, achten und ehren, solange ich lebe" ) geschworen hat.

Recklinghausen, 28. Januar 1998
Das war dann wohl eher das Horneburger Schießen (oder wo auch immer das stattgefunden hat). Der Richter hat tatsächlich auf der buchstabengetreuen Erfüllung der einjährigen Trennungszeit bestanden. So ist die Gesetzeslage und ich will ja auch nicht lügen vor Gericht.
Neuer Termin ist inzwischen der 4. November 1998. Gefühlsmäßg hab ich die Trennung inzwischen verkraftet. Sehr dabei geholfen hat mir einerseits die kath. Beratungsstelle im Dortmunder Probsteihof und Uwe im MOMO-Kummerkasten.

... to be continued ...

Dortmund, 29.07.1999
Heute muß ich feststellen, daß der Druck, meinen Schmerz durch diese Seiten mit der ganzen Welt zu teilen, komplett abgebaut ist; ich bin seit Ende 1998 wieder absolut glücklich verliebt.


Copyright © 1997,1998 by Andreas Heidemann Stand: 20. Januar 1998